Brainfood-Challenge
Tag 16

arrow-down
file-text-o

  Thema:  Grenzen

Ein altirisches Sprichwort sagt: "Mögen die Grenzen, an die Du stößt, einen Weg für Deine Träume offen lassen."  An jeder Grenze gibt es eine Stelle, an der ein Durchschlüpfen möglich ist. Manchmal muss man erst ein Stück Abstand gewinnen, um einen besseren Überblick zu bekommen und die Stelle zu entdecken. Mit jedem Überwinden eigener Grenzen erreichst Du ein Stück mehr Freiheit und Vertrauen in Deine Fähigkeiten und Möglichkeiten. Wenn Du gerade niemanden findest, der an Dich glaubt und Dich motiviert weiter zu machen, dann achte zumindest darauf, dass auch niemand in Deiner Nähe ist, der Dich runterzieht und Dir Dein Vorhaben madig machen will.


Einer meiner Trainer hat immer gesagt: "Höre alles, glaube nichts." Er wollte uns einfach aufmerksam machen und zu einem kritischen Zuhören animieren. Er wusste, wenn da Skepsis und Ungläubigkeit aufblitzt, dann kann man miteinander arbeiten, dann entsteht Entwicklung. Wenn immer nur Zustimmung aufgrund fehlenden Hinterfragens da wäre, würde sich auch nichts entwickeln. Und eine Entwicklung kann immer nur außerhalb unserer Komfortzone stattfinden, innerhalb ist schon alles in seinem Endzustand.


Wage den Weg in das Unbekannte!
Lasse Dich auf das Ungewohnte ein!
Sei bereit für das Unbequeme!
Verlasse das Mittelmaß und
genieße neue Möglichkeiten!

download

Downloads/Resourcen
(Klicke auf das Symbol zur Vorschau oder auf den Button zum Download)


file-text-o

Checkliste, Arbeitsblatt,...

stack-overflow

Dieses Extra könnte Dir zusätzlich weiterhelfen.

pencil

Was habe ich hieraus gelernt? 
Was nehme ich mir für mich persönlich vor?